Hajib

Aus Scriptorium
Version vom 9. April 2015, 00:03 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Der Hajib war ein repräsentatives Amt; sein Träger vollführte die Aufgabe eines Hofmeisters und Zeremonienmeisters. Der Hajib des Kalifen führte als Ehrentitel „Sahib al-Bab“ (Meister der Pforte), aber auch regionale Hajibs mussten die Ehre des Kalifats widerspiegeln. Ein guter Hajib vermochte es, die Geschäftsführung über einen Palast in Schuss zu halten; ein ausgezeichneter Hajib verstand es, selbst eine regionale und an ein nicht sonderlich wohlhabendes Emirat geknüpfte Zitadelle prunkvoll erscheinen zu lassen.

Die Aussprache ist „Hadschib“, mit stimmhaften „sch“.

Rechte und Pflichten des Hajib

  • Aufsicht über die Zeremonien zu Hof
  • Dienst als Torhüter; jeder, der Einlass begehrt, muss beim Hajib vorbei
  • Aufsicht über die Dienerschaft
  • Entlassung und Anstellung von Dienern