Aprilis, anno Domini MCXXXIII (1133)
  Der April beginnt mit einem starken Regenschauer,
  welcher aber nach den ersten Tagen abebbt und einem
  warmen und trockenen Wetter Platz macht.
  Die Temperaturen liegen im Durchschnitt bei 16 Grad. (Details)

Überall auf den Straßen ist zu hören,
     dass die Priester beunruhigt sind. Nach einem schweren
     Unwettter wurden große Schäden an verschiedenen
     Punkten der Stadt gemeldet. Am schlimmsten traf es die
     Grabeskirche, deren Dach eingestürzt ist. Was mag
     Gottes Zorn auf die Menschen in der heiligen Stadt
     gelenkt haben?

Verbündeter

Gäste-ID

Geburtsjahr: ----

Stand: ----

Volk: ----

Status: ----

Familie: keine

  • Nachricht senden

21

Montag, 5. Juni 2017, 16:31

Hallo, liebe Partner!

Wir haben seit geraumer Zeit ein neues Setting, daher folgende Aktualisierung.
Danke für die Übernahme. :)

Das Team vom Königreich Frankreich
(ehemals Heiliges Römisches Reich)







Wir befinden uns im Jahre 1825. Die Schlacht von Waterloo und der endgültige Untergang Napoléons liegen zehn Jahre zurück, das Königreich Frankreich unter der Dynastie der Bourbonen ist wiederhergestellt. Die Ära der Restauration ist geprägt durch ein Nebeneinander von Ultraroyalisten, Bonapartisten, Gemäßigten und Republikanern. Die Charta von 1814 fungiert als Kompromiss und garantiert die Gleichheit jedes Franzosen vor dem Gesetz. Den einen geht sie nicht weit genug, den anderen aber bereits viel zu weit. Der neue König Charles X., der jüngste Bruder des unglücklichen Louis XVI., verfolgt eine streng reaktionäre Politik, die auf eine Wiederherstellung des Ancien Régime vor der Französischen Revolution abzielt. Unbewusst droht er damit indes eine weitere revolutionäre Erhebung zu provozieren ...

Tauche ein in die spannende Welt nach dem Wiener Kongress, einer Zeit der Widersprüche und des Übergangs. Ein ständiges Nebeneinander von Festhalten am Althergebrachtem und vorwärtsdrängendem Aufbruch in eine neue Epoche. Das letzte Aufleben der Perückenzeit geht Hand in Hand mit der aufkommenden Industrialisierung und den damit verbundenen Chancen und Problemen. Die Durchlässigkeit zwischen den alten Ständen — Klerus, Adel und Drittem Stand — ist größer geworden, die soziale Mobilität erreicht bislang ungeahnte Ausmaße.

In dieser textbasierenden Simulation wird das Element des klassischen Rollenspiels (Role Playing Game, RPG) verknüpft mit der Idee einer virtuellen Staatensimulation (Mikronation, MN). Durch interessante Ereignisse und Charaktergeschichten versuchen wir, das Frankreich im frühen 19. Jahrhundert möglichst detailgenau wiederaufleben zu lassen. Wer nun Lust auf mehr bekommen hat und Interesse am Rollenspiel hat, ist herzlich eingeladen, sich zu registrieren und seinen Beitrag in der Welt des Jahres 1825 zu leisten.


Das Wichtigste in Kürze:
  • Wir sind ein historisches MN-RPG, das im Frankreich in der Ära der Restauration (frühes 19. Jahrhundert) angesiedelt ist.
  • Frankreich in seinen vollen Zügen: Ultraroyalisten, gemäßigte Royalisten, Bonapartisten und Republikaner, Adel, Klerus, Bürgertum und Proletariat und vieles mehr.
  • Empfohlene Teilnahme ab 16 Jahren.



SPIELLEITUNG

SPIELLEITUNG

Geburtsjahr: ----

Stand: ----

Volk: ----

Status: ----

Familie: unbekannt

  • Nachricht senden

22

Freitag, 4. August 2017, 13:43

Aktualisiert!

Verbündeter

Gäste-ID

Geburtsjahr: ----

Stand: ----

Volk: ----

Status: ----

Familie: keine

  • Nachricht senden

23

Samstag, 25. November 2017, 00:11

Änderung / Broken Eternity

Hallo liebe Partner,
wir sind Umgezogen und haben dabei auch ein paar Dinge umgestellt. Darunter auch die Darstellung unserer Partner und Schwestern.

Siehe -UNSERE PARTNERSEITE-

Wir haben uns dazu entschlossen unsere Partner und Schwestern, nur noch auf diese Weise zu listen (Ohne Storyline). Sollte euch das aus irgendeinem Grund überhaupt nicht zu sagen verstehen wir das natürlichen. Bitten in diesem Fall um Info an uns. Sollte es allerdings in Ordnung sein, benötigen wir natürlich keine erneute Bestätigung.

Da wir hier leider kein Button finden konnten, würden wir euch darum bitten uns einen zukommen zu lassen. Natürlich nur insofern ihr mit unserer Änderung der Darstellung einverstanden seid.

Anbei unsere neuen Daten mit Links:

<center><table width="400" border="0"><tr><td style="font-size: 12px; font-family: tahoma;"><td bgcolor="#000000"><p align="justify"><font color="#A4A4A4"><img src="http://arinschaos02.brokeneternity.de/upload/2017/11/24/20171124230638-74151503.gif">

<center><font size="3" color="white"><i>"Zeitalter kommen und gehen.
Geblieben ist nur die Ewigkeit."</i></font>

<font color="silver">Werde Teil der Ewigkeit!</font>

<center><a href="http://brokeneternity.de/index.php"><font color="grey">BROKEN ETERNITY</font></a>

<a href="http://brokeneternity.de/viewforum.php?f=186"><font color="grey">GESUCHE</font></a> • <a href="http://brokeneternity.de/app.php/die-welt-von-broken-eternity"><font color="grey">EINFÜHRUNG</font></a> </center>

<center>Wir sind ein Mystery/Dark Fantasy RPG.
Anmeldung erst ab 18 Jahren gestattet. <br></center>


<center> <font size="1" color="white">Texturen © <a href="http://anthonygimenez.deviantart.com/"><font size="1" color="white">AnthonyGimenez </font></a></center></td></tr></table>

Verbündeter

Gäste-ID

Geburtsjahr: ----

Stand: ----

Volk: ----

Status: ----

Familie: keine

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 10. Dezember 2017, 00:53

Hallo, liebe Partner!

Vielleicht könntet ihr das aktualisieren? Uns ist da letztens scheinbar ein Fehler unterlaufen, weil versehentlich unter "Anträge" gepostet wurde und es dort wohl unterging.

Besten Dank
das Team vom Byzantinischen Reich (ehemals Königreich Frankreich)






Man schreibt das Jahr 950 nach Christus. Vor kurzem ging ein beinahe dreijähriger Bürgerkrieg im Byzantinischen Reich zu Ende. Die Herrschaft des jungen Kaisers Romanos II. Porphyrogennetos ("der Purpurgeborene") aus der Makedonischen Dynastie war durch seinen eigenen Großvater mütterlicherseits, Romanos I., einstmals selbst Autokrator, in Frage gestellt worden. Romanos II. war 947 nach dem Thronverzicht seines Vaters, des hochintellektuellen Konstantinos VII., an die Macht gelangt und hatte sich durch eine ungeschickte Politik rasch unbeliebt gemacht, was die Usurpation durch seinen Großvater begünstigte. Durch diese Erfahrungen geläutert, gelang es dem Jungkaiser im Verbunde mit den nordischen Warägern, seinen Thron zurückzugewinnen. Eine wesentliche Rolle spielte hierbei der geniale Militär Bardas Phokas, das Oberhaupt der Phokadai, einer der mächtigsten und vermögendsten Familien im gesamten Reich, welche sich bis auf die antike gens Fabia zurückführt. Freilich buhlen nicht nur die Phokadai, sondern auch andere große Häuser um die kaiserliche Gunst, darunter unter anderem die armenischstämmige Familie der Lekapenoi, die aus Paphlagonien stammenden Doukai und die aus dem an der Grenze zu Bulgarien liegenden Thrakien stammenden Komnenoi. Wer den Sieg in diesem Machtkampf davontragen wird, ist völlig offen, ist der Kaiser doch berüchtigt für seine Wankelmütigkeit. Es stehen insofern auch zukünftig hochspannende Zeiten an.

Tauche ein in die versunkene Welt des goldenen Byzanz, des fortschrittlichsten und gewaltigsten Imperiums seiner Zeit. In seiner Weltmetropole Konstantinopel, der bei weitem größten und prächtigsten Stadt der gesamten Christenheit, stehen dir alle Türen offen. Schließe dich einer der großen Familien oder ihrer Umgebung an und finde deinen Platz im Byzantinischen Reich, der nahtlosen mittelalterlichen Fortsetzung des antiken Römischen Reiches, welches eine einzigartige Symbiose aus beiden Epochen, aus Ost und West darstellt.

In dieser textbasierenden Simulation wird das Element des klassischen "Role Playing Game (RPG)" verknüpft mit der Idee einer virtuellen Staatensimulation. Durch interessante Ereignisse und Charaktergeschichten versuchen wir, das Byzantinische Reich auf seinem politischen und kulturellen Höhepunkt im 10. Jahrhundert möglichst detailgenau wiederaufleben zu lassen. Wer nun Lust auf mehr bekommen hat und Interesse am Rollenspiel hat, ist herzlich eingeladen, sich zu registrieren und seinen Beitrag zur Welt des Jahres 950 zu leisten.


Das Wichtigste in Kürze:
  • Wir sind ein historisches MN-RPG, das im goldenen Zeitalter des Byzantinischen Reiches (Mitte 10. Jahrhundert) angesiedelt ist.
  • Byzanz in seinen vollen Zügen: Kaisertum, Adel, Klerus, Bürgertum, Gemeine und vieles mehr.
  • Empfohlene Teilnahme ab 16 Jahren.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Verbündeter« (10. Dezember 2017, 01:11)


Reisender

Gäste-ID

Geburtsjahr: ----

Stand: ----

Volk: ----

Status: ----

Familie: keine

  • Nachricht senden

25

Montag, 12. März 2018, 20:47

Hallo, liebe Partner!

Vielleicht könntet ihr das aktualisieren? Uns ist da letztens scheinbar ein Fehler unterlaufen, weil versehentlich unter "Anträge" gepostet wurde und es dort wohl unterging.

Besten Dank
das Team vom Byzantinischen Reich (ehemals Königreich Frankreich)






Man schreibt das Jahr 950 nach Christus. Vor kurzem ging ein beinahe dreijähriger Bürgerkrieg im Byzantinischen Reich zu Ende. Die Herrschaft des jungen Kaisers Romanos II. Porphyrogennetos ("der Purpurgeborene") aus der Makedonischen Dynastie war durch seinen eigenen Großvater mütterlicherseits, Romanos I., einstmals selbst Autokrator, in Frage gestellt worden. Romanos II. war 947 nach dem Thronverzicht seines Vaters, des hochintellektuellen Konstantinos VII., an die Macht gelangt und hatte sich durch eine ungeschickte Politik rasch unbeliebt gemacht, was die Usurpation durch seinen Großvater begünstigte. Durch diese Erfahrungen geläutert, gelang es dem Jungkaiser im Verbunde mit den nordischen Warägern, seinen Thron zurückzugewinnen. Eine wesentliche Rolle spielte hierbei der geniale Militär Bardas Phokas, das Oberhaupt der Phokadai, einer der mächtigsten und vermögendsten Familien im gesamten Reich, welche sich bis auf die antike gens Fabia zurückführt. Freilich buhlen nicht nur die Phokadai, sondern auch andere große Häuser um die kaiserliche Gunst, darunter unter anderem die armenischstämmige Familie der Lekapenoi, die aus Paphlagonien stammenden Doukai und die aus dem an der Grenze zu Bulgarien liegenden Thrakien stammenden Komnenoi. Wer den Sieg in diesem Machtkampf davontragen wird, ist völlig offen, ist der Kaiser doch berüchtigt für seine Wankelmütigkeit. Es stehen insofern auch zukünftig hochspannende Zeiten an.

Tauche ein in die versunkene Welt des goldenen Byzanz, des fortschrittlichsten und gewaltigsten Imperiums seiner Zeit. In seiner Weltmetropole Konstantinopel, der bei weitem größten und prächtigsten Stadt der gesamten Christenheit, stehen dir alle Türen offen. Schließe dich einer der großen Familien oder ihrer Umgebung an und finde deinen Platz im Byzantinischen Reich, der nahtlosen mittelalterlichen Fortsetzung des antiken Römischen Reiches, welches eine einzigartige Symbiose aus beiden Epochen, aus Ost und West darstellt.

In dieser textbasierenden Simulation wird das Element des klassischen "Role Playing Game (RPG)" verknüpft mit der Idee einer virtuellen Staatensimulation. Durch interessante Ereignisse und Charaktergeschichten versuchen wir, das Byzantinische Reich auf seinem politischen und kulturellen Höhepunkt im 10. Jahrhundert möglichst detailgenau wiederaufleben zu lassen. Wer nun Lust auf mehr bekommen hat und Interesse am Rollenspiel hat, ist herzlich eingeladen, sich zu registrieren und seinen Beitrag zur Welt des Jahres 950 zu leisten.


Das Wichtigste in Kürze:
  • Wir sind ein historisches MN-RPG, das im goldenen Zeitalter des Byzantinischen Reiches (Mitte 10. Jahrhundert) angesiedelt ist.
  • Byzanz in seinen vollen Zügen: Kaisertum, Adel, Klerus, Bürgertum, Gemeine und vieles mehr.
  • Empfohlene Teilnahme ab 16 Jahren.



Liebe Partner, könntet ihr das eventuell mal aktualisieren? Wir stehen immer noch als Königreich Frankreich bei euch. ;) Danke vielmals!

LG
das Team vom Byzantinischen Reich

SPIELLEITUNG

SPIELLEITUNG

Geburtsjahr: ----

Stand: ----

Volk: ----

Status: ----

Familie: unbekannt

  • Nachricht senden

26

Samstag, 17. März 2018, 13:37

Hallo lieber Byzantiner!

Entschuldigt bitte die Verzögerung, wie schon an anderer Stelle erwähnt waren die Verantwortlichen in der entsprechenden Phase mit Schwangerschaft und Geburt beschäftigt und einfach kaum mehr am Computer gewesen - tut uns wirklich leid! Wir haben es nun angepasst und nehmen hier nun wieder den normalen Betrieb auf. :) Gab einfach andere Dinge, die einfach fordernder (vor allem mit lauter Stimme) waren. ;)

Liebe Grüße
Eure Jerusalemer Spielleitung

Verbündeter

Gäste-ID

Geburtsjahr: ----

Stand: ----

Volk: ----

Status: ----

Familie: keine

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 22. Mai 2018, 10:25

Moin, wir sind umgezogen und haben dabei unsere Daten gleich ein wenig aufgefrischt.

England unter Henry I., wenige Jahrzehnte nach der Eroberung durch die Normannen. Das Land ist gespalten in Angelsachsen und den neuen Herren, den Normannen. Die Menschen stöhnen unter Abgaben und Unterwerfung, Drangsal und Ausbeutung. Widerstand und Aufruhr brennen sich durch das Land, halten die Menschen in Atem und die Waffen blank. So sehr der neue König auch bemüht ist, die neue Blutlinie mit der alten des Landes zu vereinen und endlich Frieden zu stiften, es scheint unmöglich, die Angelsachsen mit ihren Eroberern zu versöhnen. Jahrelang genährter Hass, notgeborene Furcht und blanke Gier bahnen sich ihren Weg an die Oberfläche und stürzen auch Durham immer wieder in einen Strudel aus Gewalt, Intrigen und Zerstörung. Schon brennen die ersten Burgen, schon werden ganze Landstriche zur Vergeltung verwüstet und der Norden Englands wird einmal mehr zum Kriegsschauplatz...

WICHTIG:
  • Wir sind ein historisches RPG im Frühmittelalter ab Anno Domini 1099, kurz nach dem 1. Kreuzzug, in England, Grafschaft Durham.
  • Wir haben ein festes Setting und geleiteten Plot mit Politik, Geschichte, Religion, Krieg und menschlichen Dramen.
  • Gespielt werden können historisch angelehnte Figuren jeglicher Art: Ritter, Adlige, Bauern, Handwerker, Wegelagerer oder Geistliche, die Gesinnung ist vollkommen freigestellt.
  • Eigene Ideen und Vorstellungen sind willkommen.
  • Bei uns ist das Mitspielen ab 18 Jahren erlaubt.
  • Szenentrennung mit z.T. Ortstrennungskennzeichen.
  • Kurze Steckbriefe mit den wichtigsten Angaben ab dem zweiten Charakter.
  • Keine Mindestpostinglänge, nur angemessenes Schreibverhalten je nach Szene.
  • Zum Forum | Alles rund um die Story | Die Regeln | Gesuche

    Verbündeter

    Gäste-ID

    Geburtsjahr: ----

    Stand: ----

    Volk: ----

    Status: ----

    Familie: keine

    • Nachricht senden

    28

    Freitag, 3. August 2018, 14:49

    Odi et Amo - Geschichten von Liebe und Hass

    Liebe Partner, liebe Freunde, liebe Mit-RPG-Versessenen! Aufgrund der Erfordernisse der Gesetzgebung haben auch wir unser Datenblatt nun angepasst und würden euch bitten, dieses bei euch einzupflegen. Eine Rückmeldung eurerseits ist nicht nötig. Wir hoffen auch weiterhin auf eine gute Partnerschaft! Kommt gut durch den Sommer und lasst euch durch verschwitzte Hände, das Schreiben nicht vermiesen.*g* Viele liebe Grüße, das Team des Odi et Amo _______________

    Rom im Jahre 43 v. Chr.
    Nach dem Tod des Diktators in den Iden des März des Jahres 44 v. Chr. begann für Gaius Octavius, nun Gaius Iulius Divi Filius Caesar, der lange Weg an die Spitze des Reiches. Nach dem Willen des Caesaren, war er nun der Sohn, der zur Nachfolge bestimmt war und so zögerte er trotz seiner jungen Jahre nicht nach der Macht zu greifen. Die Republikanisch gesinnten Mörder des Diktatoren Caesar, scharten sich um Marcus Antonius, der als ehemaliger Mitkonsul Caesars ebenfalls einen Teil der Macht für sich beanspruchte. Caesars Veteranen hielten jedoch zu dem jungen, politisch unerfahrenen Nachfolger Octavian. Dank seiner Berater gelang ihm ein Bündnis mit den Republikanern in Rom, unter Mithilfe von Marcus Tullius Cicero, während Antonius in Gallien den Caesarmörder Brutus angriff. Octavian wurde so der jüngste Senator aller Zeiten und besiegte mit seinem Heer den politischen Widersacher Marcus Antonius. Am 19. August 43 v. Chr. erzwang er sich die Wahl zum Konsul Roms und ging später ein Bündnis mit Marcus Antonius ein, dessen Armeen wieder erstarkt waren. Gemeinsam mit Marcus Aemilius Lepidus bildeten die drei Männer das Triumvirat.
    ROM... die ewige Stadt
    Ein Ort, wo die Straßen gepflastert sind mit Schweiß und Blut, durchtränkt von Wein und Lust. Eine Stadt, in der morgen schon vergessen ist, was heute noch besiegelt wurde. Wo du heute noch nach Macht strebst und sie am nächsten Tag in deinen Händen halten kannst. Doch nur eine falsche Bewegung, eine verkehrte Entscheidung und dein Fall ist besiegelt. Bewahre und festige deine Freundschaften und merze deine Gegner aus. Achte immer darauf, dass dein Feind vor dir steht und kehre ihm niemals deinen Rücken zu. Rom, ein Ort an dem Lust wie Honig genossen wird und Eheschließungen oftmals länger dauern als ihre Scheidungen. Eine Stadt in der ein Menschenleben nicht gerade viel zählt. Alles zählt mehr, doch am meisten zählt.. wer du sein willst. FAKTEN
    • FSK18/18+
    • Historisches ROM-Forum
    • Szenentrennung
    • Spielbar ist grundsätzlich alles was Rom bereichert: Römer, Peregrinen, Sklaven (Gladiatoren, Wagenlenker, Haussklaven jedweder Art), Händler, Handwerker, Taverneninhaber, Militär, Räuber und Diebe usw.