Aprilis, anno Domini MCXXXIII (1133)
  Der April beginnt mit einem starken Regenschauer,
  welcher aber nach den ersten Tagen abebbt und einem
  warmen und trockenen Wetter Platz macht.
  Die Temperaturen liegen im Durchschnitt bei 16 Grad. (Details)

Überall auf den Straßen ist zu hören,
     dass die Priester beunruhigt sind. Nach einem schweren
     Unwettter wurden große Schäden an verschiedenen
     Punkten der Stadt gemeldet. Am schlimmsten traf es die
     Grabeskirche, deren Dach eingestürzt ist. Was mag
     Gottes Zorn auf die Menschen in der heiligen Stadt
     gelenkt haben?

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-13 von insgesamt 13.

Dienstag, 21. Juli 2015, 20:13

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

Schönheitsideal im 12. Jahrhundert

Oh, danke, die Seite ist recht aufschlussreich IIIrrghs.... dann muss Bhreac sich ja seine Haare abschneiden.... Wobei ich das hier sehr skurril finde.... Die adligen Herren - ob verheiratet oder nicht - schmückten ihre Haare wie die unverheirateten Mädchen mit Blumenkränzen und Metallreifen. Besonders geschätzt wurde als Kopfbedeckung jedoch der Pfauenhut. Hierbei handelte es sich um ein Tuchgestell, das ganz mit Pfauenfedern bedeckt wurde.

Dienstag, 21. Juli 2015, 20:03

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

Schönheitsideal im 12. Jahrhundert

Oh, das wär klasse, danke Loyse

Dienstag, 21. Juli 2015, 19:39

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

Schönheitsideal im 12. Jahrhundert

Ich weiß nicht, ob es so ein Thema nicht schon irgendwo gibt und ob das überhaupt hierhin gehört... ...aber wie war eigentlich das Schönheitsideal im Mittelalter, genauer gesagt im 12. Jahrhundert? Das entsprach sicher dem Heutigen, wo alle Frauen möglichst dünn sein, aber dabei noch möglichst große Brüste haben sollen. Nur, dass man sich da mal ein bisschen orientieren kann. Einen Artikel über Kleidung und Mode habe ich in der Foren-Wiki gefunden, aber nicht darüber, was als schön galt Kann da ...

Freitag, 3. April 2015, 11:01

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

Briefkasten

Frohe Ostern

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 17:35

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

Das Kleine Einmaleins der Pferde

Ja, das war wirklich sehr aufschlußreich, sekbst für jemanden, der sich eigentlich ganz gut mit Pferden auskennt. Danke schön!

Sonntag, 27. Juli 2014, 11:48

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

Familie McLeod

Einführung: Die Familie McLeod ist eine bürgerliche Familie und sind für bürgerliche Verhältnisse recht wohlhabend. Dennoch leben sie sehr sparsam und sind sehr bescheiden. Bis zur Totenmesse von Ailis' verstorbenen Bruder haben die McLeods alles, was sie entbehren konnten der Kirche gespendet. Auch danach kam und kommt der Grabeskirche monatlich eine Spende zugute. Ailis betreibt die Taverne 'Zum Steinernen Farn' und Bhreac ist einer der besten Waffenschmiede in der Stadt, sagt man. Geschichte:...

Donnerstag, 1. Mai 2014, 10:22

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

Waffen und Rüstungen

Ja, ist ein Kurzschwert Ist ja nicht für einen Ritter, sondern einen Waffenknecht Aber macht ja nichts, wir ändern es dann eben jetzt beide auf das entsprechende Gewicht und gut ist

Dienstag, 29. April 2014, 17:18

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

Waffen und Rüstungen

Hmmm.... ja, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass er das tut. Habe ich mir bisher aber noch keine Gedanken drüber gemacht. Ich überlege mir mal was Bhreac so als 'Markenzeichen' benutzen könnte. Das hat er dann aber bei allen auch bisherigen Arbeiten verwendet und fängt damit nicht jetzt erst an. Oh... das ist wirklich sehr interessant. Es mag sein, dass es kein sehr christliches Verhalten ist, aber wie viele alte heidnische Riten wurden auch im Mittelalter immer noch praktiziert, auch wenn ...

Dienstag, 29. April 2014, 11:45

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

Waffen und Rüstungen

Danke Balian.... na ja ich bin von dem ausgegangen, was Adam geschrieben hat, aber dann änder ich das einfach ab

Samstag, 26. April 2014, 19:10

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

Adel und nicht Adel

Das klingt gut Zitat von »Khamsin« Nein, das waren Rüpelgraf, Tölpelfürst und Furzbaron. Zumindest nach Fulko. Na ja, aber auch das hat was von keulenschwingenden Germanen

Samstag, 26. April 2014, 18:43

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

Adel und nicht Adel

Deswegen haben wir hier wohl auch nen Rüpelfürsten, nen Rüpelgrafen und nen Rüpelbaron

Dienstag, 22. April 2014, 18:17

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

[Geschlossen] Lorcan Ó Cuinn (Gesuch von Bhreac und Ailis)

Jau, hier isser.... Ja, ist alles oke, wir hatten das vorher schon abgesprochen Hallo Lehrling, schön, dass du da bist

Sonntag, 16. September 2012, 19:15

Forenbeitrag von: »Bhreac McLeod«

[Geschlossen] Bhreac McLeod

Name: Bhreac McLeod Geburtsjahr: 1108 Herkunft:Das Dorf Larlaigh am Loch Duich, Caledonia (Schottland) Religion: Christentum (römisch-katholisch) Stand: Bürger Historische ID: nein Kurzer Hintergrund: Bhreac ist die Ehemann der Tavernenbesitzerin Ailis McLeod an der Straße des hl. Stephan. Das Paar lebt seit etwa einem Jahr in Jerusalem und hat seine schottische Heimat aufgrund eines Gelübdes verlassen, um in der heiligen Stadt Vergebung für den gewaltsamen Tod von Ailis' Bruder Artair zu erlang...